In der heutigen

Zeit

ist espier-569314_1920 kaum mehr möglich, einen ordentlichen Zinssatz auf das eigene Guthaben zu bekommen. Dies wäre zwar noch immer denkbar, doch dafür müsste ein erheblich höheres Risiko mit eingegangen werden, vor dem sich noch immer die meisten

Deutschen

scheuen. Deshalb macht es durchaus Sinn, ein Tagesgeldkonto zu eröffnen, um dort etwas

Geld anzulegen

. Viele sind sich dabei noch immer nicht darüber im Klaren, was für eine Form der Anlage dies nun eigentlich darstellt, und wo die Vorteile liegen.

Bereits

zu Beginn jetty-593401_1920gibt es hier anzumerken, dass es eigentlich keine feste Geldanlage ist, wie dies viele denken. Stattdessen ist es täglich möglich, an das Geld zu gelangen. Dies ist auch der Grund dafür, weshalb es bei einem solchen Konto keine Laufzeit im eigentlichen Sinne gibt. Es ist daher eine relativ flexible Form der Anlage, obwohl hier dennoch ein hoher Zinssatz geboten wird. Nun fragen sich viele, wie sicher ihr Geld nun ist, das sie auf diese Art und Weise angelegt haben. Dazu gibt es zu sagen, dass es sogar gesetzlich gesichert ist, dass die Einlagen nicht so einfach verloren gehen können. Die gesetzliche Sicherung der Einlagen reicht dabei bis zu einer stolzen Höhe von 100.000 Euro. Alle Beträge, die darüber liegen, werden

gegebenenfalls

noch von einer erweiterten Sicherung der Einlagen abgedeckt, welche aber nicht in jedem Angebot inbegriffen ist.

Der letzte

Aspekt

, derlamp-677698_1280 in dieser Betrachtung auf jeden Fall seinen Platz finden muss, ist die Frage nach den konkreten Zinsen. Diese gehen natürlich von Bank zu Bank oft ein ganzes Stück auseinander, doch in der Regel sind sie deutlich höher, als dies bei einem normalen Girokonto der Fall wäre. Selbst in der heutigen Zeit fällt es nicht schwer, einen Anbieter zu finden, der hier mehr als nur ein Prozent zahlt. Auf der anderen Seite ist es aber auch möglich, ein

Tagesgeldkonto

zu nutzen, welches im Paket mit einem Girokonto enthalten ist. Dies bietet den Vorteil, dass direkt ein eng verknüpftes Referenzkonto mit vorhanden ist. Somit ist es ein Leichtes, die gewünschten Transaktionen schnell und spontan vorzunehmen, und dabei die gewünschten

Erfolge

zu erzielen. Bei einem solchen Paket ist es in der Regel so, dass das Girokonto kaum noch einen Zinssatz bietet, während auf dem Tagesgeldkonto noch immer ganz ordentliche Summen erwirtschaftet werden können. Es handelt sich somit also um die beste Geldanlage für Menschen, denen die heutigen Zinsen nicht mehr genügen, und die etwas mehr davon haben wollen. Gleichzeitig sind sie aber nicht dazu bereit, ihr Geld zum Beispiel an der Börse zu riskieren. In diesem Fall ist es ideal, ein solches Konto zu eröffnen, dessen Führung in der Regel sogar noch

kostenlos

ist.